Montag, 24. November 2014

Apache Zugriff auf das lokale Netz begrenzen


Schnelle Lösung um den Zugriff auf dem Webserver aus dem Internet
zu verbieten, lokale IP-Adressen haben weiterhin Zugriff auf
die Webseiten. Folgende Zeilen habe ich in die .htaccess Datei
des Apache Webservers abgelegt:

 order deny,allow
allow from 10.10.10.10
allow from 10.10.10.11
deny from all
Satisfy Any
AuthName "Please login"
AuthType Basic
AuthUserFile /var/passwordfile
Require user username


Diese Lösung bietet Zugriff für die IP Adressen ..10 und ..11, andere IP Adressen benötigen das Kennwort. Grade in kleinen Umgebungen mit festen IP Adressen
sicher eine brauchbare Lösung.

Sonntag, 23. November 2014

Partimage mit Sicherungen grösser 2GB


Beim Backup und Restore mit Partimage kann es
Probleme mit grossen Partitionen geben.
Bei der Datensicherung habe ich mich für die Kompression
entschieden um Platz zu sparen. Aber bei
der Wiederherstellung kam eine Fehlermeldung.

Nach Rücksprache mit den Entwicklern fand ich folgende Lösung:
Bei der Datensicherung darf man keine Kompression auswählen, da das
Programm damit bei über 2GB Probleme hat.
Wenn man eine komprimierte Sicherung hat, sollte man die Datei vorher
per Hand mit gzip oder bzip2 dekomprimieren und die daraus entstandene
Datei mittels Partimage zurücklesen.

USB-Stick ersetzt die DVD/CD


Langsam aber sicher ersetzt der USB Stick die DVD Laufwerke. Ich habe mich lange dagegen gewehrt, aber nun setzte ich auch selbst mit Ubuntu fast nur noch auf den USB-Stick.
Es ist ja auch sehr einfach. Per dd kopiert man die Iso Datei auf den Stick.
Fertig. Halbwegs aktuelle Computer können davon sofort starten.
Auch das Rettungssystem (Sysrescue CD) kann man schon problemlos auf
USB Stick kopieren.
Beispiel für das Kopieren:

dd if=/daten/ubuntu.iso of=/dev/sdb

Hier gehen wir davon aus, das sich die Iso Datei unter /daten befindet,
und der USB Stick auf /dev/sdb
Wenn man sich nicht sicher ist, dann sollte man nach dem Einstecken des Sticks
einfach mit "mount" nachsehen, welche Adresse der Stick hat.

 /*Links*/
http://www.sysresccd.org/Download
http://cdimage.ubuntu.com/

Mittwoch, 19. November 2014

Projekt und Arbeitszeit Verwaltung Bedaplan

Projekthomepage:

www.nitschke-marl.de/bedaplan.html

Quellcode bei Github:

https://github.com/SenftGmbH/bedaplan2








Bedaplan ist eine Projektverwaltung um Arbeitszeit und Projektzeit von Mitarbeiitern zu erfassen, und den Mitarbeitern die Projektinformationen Mobil zur Verfügung zu stellen.
Die Projektzeit kann nach Mitarbeiter oder Projektnummer ausgewertet werden.

Freitag, 14. November 2014

Firmenserver läuft seit 100 Tagen







Der von mir betreute Firmenserver läuft nun auf Basis von Ubuntu 14.04 über 100 Tage. Er stellt folgende Dienste bereit:
- Mailserver (Postfix/Dovecot/fetchmail)
- Datenbankserver (Mysql)
- Kalenderserver (davical)
- Dateiserver (samba)
- Intranetserver (apache)

Mittwoch, 12. November 2014

Tastatur und Maus nach Aufklappen ohne Funktion


Lange habe ich den Fehler gesucht. Bei meinem
Toshiba C50D-A-133 war sporadisch Maus und Tastatur
nach dem Aufklappen ohne Funktion.
Nun übergebe ich dem Kernel folgende Parameter:

acpi_backlight=vendor atkbd.reset=1 i8042.nomux=1 i8042.reset=1

damit scheint es zu klappen.

Donnerstag, 6. November 2014

eMail Zustellproblem bei einigen Domains


Auf dem Postfix mailserver habe ich das Problem, das Mails nicht
zu allen Domains zugestellt werden.
Als Beispiel wurde an web.de nicht zugestellt, an gmx.de verlief
es ohne Probleme.
Als Fehler stellte sich ein Exchange Mailserver in der Zustellkette heraus.
Er hat Probleme die korrekte Mime Version zu erkennen.

Folgender Eintrag in der main.cf löst das Problem:

smtp_discard_ehlo_keywords = 8bitmime 
smtpd_discard_ehlo_keywords = 8bitmime

Sicherungsskript mit Archivfunktion


Hier ein kleines Backupscript.
Es erstellt im Zielverzeichnis jeweils ein Unterverzeichnis mit dem Tagesdatum
und kopiert alle Daten hier hinein.
Nach dem festgelegten Wert x (x=4 für 4 Tage) werden Backups die älter sind gelöscht.
So kann man immer noch auf ein älteres Archive zurückgreifen.
Das Script sieht so aus:

     #!/bin/sh
     SAVE=echo
    DATE=”`date +%Y%m%d`”
    SOURCE=”/quellverzeichnis”
    DEST=”/zielverzeichnis”
    DESTDATE=”${DEST}/${DATE}”
    eval ${SAVE} mkdir -p ${DESTDATE}
    eval ${SAVE} cp -af ${SOURCE} ${DESTDATE}
    X=6
    eval ${SAVE} cd ${DEST} && ${SAVE} rm -rf $(`which ls` | sort | head -n -${X})


Das Script von der Shell aufrufen, wenn alles läuft das “echo” entfernen so das nur noch SAVE= dort steht.

Mittwoch, 5. November 2014

Google Friend Connect funktiniert jetzt


GFC Funktioniert jetzt. Ihr könnt meinem Blog nun folgen!
Ich hoffe viele Leute finden nützliche Tipps rund um Ubuntu auf
meinem Blog.